Aktuell:

    • Der neue Schwere(s)Los!-Flyer ist fertig!

      Alle Projekte von Schwere(s)Los! e.V

      Solidarische Kunstangebote für alle!

      Die unterschiedlichen Angebote von KUNST am Haken sind für Menschen in prekären Lebenslagen kostenfrei.
      Finanziell besser gestellte Teilnehmende haben die Möglichkeit, nicht zahlende Teilnehmende solidarisch mit zu finanzieren.

    • Jubiläum und Tag der offenen Tür

      bei Schwere(s)Los! e.V.
      Sonntag, 15. Oktober 2017, 14 bis 18 Uhr

      Im März 2007 fing alles an mit der Künstlergruppe KunstHartz, die mittlerweile als Verein Schwere(s)Los! künstlerischen Ausdruck für alle zugänglich macht. Schwere(s)Los! lädt ein, gemeinsam zu feiern in den frisch umgebauten Räumen, die mit einer Atelierwerkstatt und einem Probe- und Musikraum jeglichen künstlerischen Aktivitäten offen stehen. Bei Kaffee und Kuchen, Tanz und Live-Musik durch die beiden Chöre kann geschaut, mitgetanzt, mitgesungen und gemalt oder getont werden.

      Programm:

      • 14 Uhr Einführung durch Schirmherrin Ursula Konfitin
      • BettlerChor
      • 15 Uhr Bauchtanz
      • 15.30 Uhr Kreistanz mit der Gruppe Siebenschritt
      • 16.30 Uhr Chor der LebensKünstler
      • ab 17 Uhr Live-Musik mit einer multikulturellen Staufener Projektband

    • WORKSHOP Politische Bildung für und mit Menschen in prekären Lebenslagen

      Samstag, 14.10.2017, 11 bis 17 Uhr bei Schwere(s)Los! e.V.

      Im März 2007 fing alles an mit der Künstlergruppe KunstHartz, die mittlerweile als Verein Schwere(s)Los! künstlerischen Ausdruck für alle zugänglich macht. Schwere(s)Los! lädt ein, gemeinsam zu feiern in den frisch umgebauten Räumen, die mit einer Atelierwerkstatt und einem Probe- und Musikraum jeglichen künstlerischen Aktivitäten offen stehen. Bei Kaffee und Kuchen, Tanz und Live-Musik durch die beiden Chöre kann geschaut, mitgetanzt, mitgesungen und gemalt oder getont werden.

      Nach neuesten Zahlen nehmen rund ein Drittel der Deutschen nicht am politischen Prozess in ihrem Land teil. Die gesellschaftliche bedrohten bzw. abgehängten Gruppen und Menschen in individuellen Armutslagen beteiligen sich am sozialen und gesellschaftlichen Lebens vor Ort deutlich weniger.

      Im Rahmen eines Netzwerkprojekts unterschiedlichster Akteure - ausgelöst durch den Ersten Armuts- und Reichtumsbericht in Baden- Württemberg - wollen wir das Problem mangelnder Teilhabe im politischen Feld angehen. Nicht für die Menschen, sondern mit ihnen zusammen

      Dieser nun am 14.10.17 stattfindende Workshop - zusammen mit dem Kabarettisten Martin Schley - soll einen Impuls für das Projekt politische Bildung bringen. Menschen, die selbst Erfahrungen mit Not und sozial schwieriger Lage haben, machen für sich einen "Politischen Ratschlag", um dem Problem näher zu kommen.

      Der Workshop richtet sich primär an betroffene Menschen. Ihm folgt die landesweite Aktionswoche "Armut bedroht alle!" ab Montag, den 16.10.2017 - 20.10.2017.; am 17.10.17 ist Weltarmutstag mit dem Titel "Reichtum verpflichtet. Das Sozialministerium Baden-Württemberg fördert dieses Projekt "Politische Bildung" und konkret auch diesen Workshop in Freiburg. Ebenso unterstützt die Landeszentrale lpb dieses Basisprojekt inhaltlich und finanziell.

    • FEIND-BILD

      im südufer - 28.9.-1.10., 20 Uhr

      Nach der Intervention FEIND-BILD im Rahmen der Freiburger Museumsnacht am 22.7.2017 auf dem Augustinerplatz, überführt Theater Komplex das Geschehen nun in den Bühnenraum. Sie wechseln vom Äußeren zum Inneren: das Innen des Raumes als ein begrenzter Körper und somit klar definiert. Und der Mensch? Wie verhält er sich zu seinen Grenzen und wie klar sind sie definiert? Wie begegnen sich Außen und Innen, wodurch gerät der Mensch in einen Konflikt bzw. begegnet ihm Feindseligkeit?

      Mittels Performance und Tanz, Video- und Klangkunst erforscht Theater Komplex dieses Spannungsfeld, durch ein Experiment auch mit den Grenzen des Raumes.

      MIT

      Butoh-Tanz: Lucie Betz
      Video: Bodo Kaiser
      Klangkunst: Andreas Hagelüken
      Musik: Thomas Loop

      Mit den Darsteller/Innen des THEATER KOMPLEX und strange - Das andere Freiburg!
      Konzept und Regie: Michael Labres

      Plakat

    • Performance "Mauern - Murs" des Theater Trinational

      Freitag, 22. September 2017 - 20 Uhr

      im Rahmen der Tagung "Solidarische Nachbarn"

      im PAX - Centre Socio-Culturel
      54, rue de Soultz
      68100 Mulhouse

      Was sind Wände und Mauern für uns? Schutz oder Gefängnis, Beengung oder Nest, Hindernis, etwas zu Überwindendes oder zu Bauendes? Wer darf passieren? Wer nicht? Und was bringt die Mauern zum Fallen - und wollen wir das überhaupt?

      Flyer

    • Shan Shui Tai Chi / Qi Gong hat in Freiburg ein neues Zuhause

      Donnerstag, 21. / 28. September, jeweils um 18:30 im Kleineschholzweg 5

      Alle an chinesischem Gesundheitsprogramm Interessierten sind ebenfalls herzlich willkommen.

      Die aktuellen Kurse in Freiburg sind wie folgt:

      • Montag, 18.00-19:30, Tai Chi-Form III / 19:30-21:00, Tai Chi-Form I
      • Donnerstag, 18.00-19:30, Tai Chi Qi Gong / 19:30-21:00, Tai Chi-Stockübungen, ab 5. Oktober
      • Freitag, 9:30-11:00, Qi Gong für Senioren

      Außerdem gibt es am 23. / 24. Oktober ein Wochenendseminar zum Kennenlernen des Ausbildungsprogramms, das man auch unabhängig von der Ausbildung als intensives Training besuchen kann.

      Tsui freut sich auf alle, die Zeit für die Gesundheit widmen und den Weg zu Tai chi und Qi Gong bei ihr finden möchten.

      Nähere Infos finden sich auf:
      www.china-garten.de




2. Quartal 2017

Verleihung des Berndt-Koberstein-Preises

Ein Artikel aus der Badischen Zeitung zur Preisverleihungfindet sich hier.

Wir dürfen uns glücklich schätzen, in diesem Jahr gemeinsam mit der Initiative Wahlkreis 100% als Preisträger für den Berndt-Koberstein-Preis ausgewählt zu sein. Hierfür ein sehr herzliches Dankeschön an die Mitglieder der Jury um den Preisstifter und Freund des verstorbenen Berndt Koberstein Hendrijk Guzzoni.

Die Preisverleihung war eine wunderschöne Veranstaltung und wir wurden durch die Laudatio der ehemaligen Leiterin des Amtes für Soziales und Senioren und frischgebackenen Schirmherrin von Schwere(s)Los!, Ursula Konfitin, sehr geehrt und beglückt. Hier gibt es sie im Wortlaut zu lesen.

Vielen herzlichen Dank auch an die Gruppe Gobi 3 Schöne für die wunderbare mongolische Musik, die uns alle sehr berührt hat.


1. Quartal 2017

Förderung durch die Stadt: Schwere(s)Los! setzt Segel!

Seit über einem Jahr sind wir vom Vorstand von Schwere(s)Los! um eine institutionelle Förderung im kommenden Doppelhaushalt der Stadt Freiburg bemüht. Wir haben den Antrag gestellt, viele Gespräche geführt und Aktionen in Gang gesetzt. Ob wir mit unserem Anliegen Erfolg haben werden, steht nach wie vor in den Sternen.

In den letzten Wochen haben wir uns auch beim Online-Beteiligungshaushalt der Stadt beteiligt, und wir sind sehr berührt von den vielen ermutigenden und begeisterten Kommentaren, die wir deshalb hier an dieser Stelle veröffentlichen möchten. Wir danken allen, die mit ihrem Kommentar dazu beigetragen haben, uns den Rücken zu stärken und unsere Verhandlungspartner von der Qualität und Notwendigkeit unserer Arbeit zu überzeugen, von ganzem Herzen! Drückt uns die Daumen!


Kalender der LebensKünstler und der Freunde von der Straße e.V. für 2017

Jetzt vorbestellen!

Der neue Kalender der LebensKünstler und der Freunde von der Straße e.V. für das Jahr 2017 ist bereit zum Druck. Viele unserer Freunde und Förderer haben unseren Kalender in den vergangenen Jahren gern genutzt. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch das neue Exemplar viel Anklang findet.

Dieses Jahr finden sich im Kalender Bilder von Menschen, die entweder im Haus St. Gabriel wohnen oder gewohnt haben oder solchen, die in der Werkgemeinschaft der Caritas Merzhausen tätig sind. Es sind darunter Menschen deutscher, russischer, spanischer und afrikanischer Herkunft, die durch Erkrankungen oder Schicksalsschläge auf die Hilfe der beiden Einrichtungen angewiesen sind und im Malen die Möglichkeit haben, Fähigkeiten neu oder wieder zu entdecken.

Zu einem Preis von 6,00 € (knapp über dem Selbstkostenpreis) kann er bei uns bestellt werden. Bis zum Sonntag, den 04. Dezember, nehmen wir Bestellungen über unser Kontaktformular an. Bei Versand kommen noch einmal 4,00 € hinzu.

Bitte Name und Adresse angeben. Der Kalender wird verschickt, sobald er Ende der zweiten Dezemberwoche ausgedruckt ist und eine Zahlung auf unserem Konto eingegangen ist.

Wir bitten herzlich, zahlreich von diesem Angebot Gebrauch zu machen und so ein wichtiges Stück Öffentlichkeitsarbeit für unseren Verein und den Freunde von der Straße e.V. zu leisten - vielen Dank!


LebensKünstler im Fernsehen!

Etwas überraschend für uns selbst haben wir mit unserer Teilnahme am Welttag der Seelischen Gesundheit den Sprung ins Fernsehen geschafft: In einem Bericht zum Welttag in der Landesschau des SWR am 10. Oktober um 19.30 Uhr wurde die Puppentheaterarbeit der LebensKünstler gezeigt und unsere Puppenspielerinnen von Fabian Siegel und seinem netten Kamerateam in bestes Licht gerückt. Vielen Dank dafür!

Falls der Video oben nicht abspielbar ist, kann man ihn hier herunterladen.




Startseite von SchweresLos! e.V.

Verein mit kultureller und mildtätiger Ausrichtung

SchweresLos! ist ein gemeinnütziger Verein, der künstlerische Angebote für wohnungslose, psychisch kranke oder anderweitig an den gesellschaftlichen Rand gedrängt lebende Menschen organisiert. Genauso aber dürfen sich auch alle anderen Menschen vom Angebot angesprochen fühlen und sind herzlich eingeladen, die Projekte mitzugestalten. Vorraussetzung ist allein der Respekt vor dem Nächsten, gleich welchen sozialen oder wirtschaftlichen Status er inne hat.

Das Mitmachen an Projekten ist an keinen Beitrag gebunden. Der Verein finanziert sich allein durch Fördermittel und Spendengelder.

Auf dieser Internetseite erfahren Sie etwas über vergangene und laufende Projekte, Sie können etwas über die Geschichte von SchweresLos! lesen (die eigentlich die Geschichte von KunstHartz ist), einige Akteure werden sich vorstellen und es gibt verschiedene organisatorische Dinge, über die Sie sich informieren können.

- - - KunstHartz-Trailer - - -


SchweresLos! e.V. Freiburg im Breisgau