Aktuell:

    • Kulturfestival des Vereins Samt & Sonders e.V.

      Freitag/Samstag, 21./22. September, ab 15 Uhr

      Auftritt des BettlerChors Freiburg um 17 Uhr

      Endlich ist es wieder soweit. Der Bahnweg bietet ein weiteres Mal etlichen KünstlerInnen und Kunstschaffenden eine Bühne. Diesmal in enger Kooperation mit dem frisch gegründeten Verein Samt & Sonders e.V., einer brandneuen Initiative für soziokulturelle Abenteuer. Wir wollen damit dem Schwund der kulturellen Infrastruktur in Freiburg dynamisch entgegenwirken.
      Daher gibts für uns alle jeweils Freitag und Samstag ab 15 Uhr ein buntes Programm zwischen Tanz & Literatur.

      Wir freuen uns über euch

      samt&sonders e.V. fasst sich ein Herz und übt Kritik und feiert sie dann und es geht darum, dass alle immer früh ins Bett gehen und leise sein sollen und darum, was man heute noch darf und was nicht und dass allen immer das Gefühl gegeben wird, sich wehren zu müssen und überhaupt so viele sich zurückziehen, weil sie sich nicht mehr raus trauen und auch gar nicht wissen wohin, und wir wollen das im großen und ganzen ändern und fangen im kleinen an und weil feiern besser ist als meckern, gibt es ein Fest, auf dem wir uns austauschen und anregen und gegenseitig befeuern und stark machen wollen, wir sind uns einig, es muss sich was ändern und damit es das tut, gibt samt&sonders folgende Losung aus:

      Auf sie mit Idyll!

    • Journée Sociale im Werkhof Basel

      Sonntag, 26. August, 14-19 Uhr, Gundeldinger Straße 286

      16 Uhr Auftritt des Theater Trinational mit der inklusiven Tanzperformance ROFL*Rolling on Floor Laughing

      Wir treffen uns, um gemeinsam zu essen, singen und zu erfahren, was der Troc Tauschkreis alles zu bieten hat. Es wird Stände mit Infos zu verschiedenen Angeboten in Basel geben, eine Theateraufführung, breite musikalische Begleitung und ein Festmahl! Lasst uns gemeinsam einen Sommertag genießen.

      Programm

      • 14 Uhr Musik aus Lateinamerika
      • 16 Uhr Tanzperformance, dargestellt von Tänzerinnen und Tänzern mit & ohne Behinderung ein Projekt des Theater Trinational/D-Freiburg und der Tanzgruppe StrandGut/Basel
      • 17 Uhr Singen mit Cynthia, Jo, Conny und André
      • 18 Uhr Essen
      • 19 Uhr Auftritt Rughi
      • Ausklang

    • MUT-TOUR bei Schwere(s)Los!

      Donnerstag, 26. Juli 2018 14.00-17.00 Uhr, Kleineschholzweg 5

      Wir freuen uns riesig, die diesjährige MUT-TOUR am Donnerstag, 26.07., bei uns beherbergen zu dürfen. Die MUT-TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm, bei dem sich die Teilnehmer auf Tandems, in Kajaks und beim Wandern durch ganz Deutschland bewegen. Dabei leisten sie einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung. Insgesamt radelten bis 2017 bereits 134 depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen in 52 Etappen im Zeltbetrieb 25.500 km durch die ganze Republik.

      Wir freuen uns besonders über Radler/innen, die Lust haben, die Tandems der MUT-TOUR an der Stadtgrenze von Freiburg in Empfang zu nehmen und zu Schwere(s)Los! zu geleiten. Bitte melde dich bei uns oder sei einfach am 26.07. mitsamt deinem Drahtesel um 14 Uhr bei uns im Kleineschholzweg 5, um gemeinsam zu starten.

      Der Tag bietet die Gelegenheit, sich bei uns zum Thema Depression zu informieren. Viele Institutionen, die in diesem Feld arbeiten, stellen sich an diesem Tag zwischen 14 und 17 Uhr mit einem Aktionsstand vor und beantworten gern alle Fragen. Für das leibliche Wohl sorgt mit Obst und Kuchen das Zentrum für Psychiatrie Emmendingen, die Getränke steuern wir bei.

    • Tag der offenen Tür in der Pflasterstub' mit BettlerChor und Chor der LebensKünstler

      Donnerstag, 26. Juli 2018 14.00-17.00 Uhr, Kleineschholzweg 5

      Alle Jahre wieder lädt die Pflasterstub' in Freiburg zu ihrem Tag der offenen Tür mit Mittagessen, Kaffee und Kuchen vor und in ihre Räume gegenüber der Synagoge ein. Zwischen 10 und 14 Uhr dürft ihr genüsslich essen, trinken, euch informieren, Puppen aus dem Puppenbauangebot der LebensKünstler bewundern und natürlich den Gesängen unserer beiden Chöre lauschen: Um 12 Uhr wird der BettlerChor seine Lieder zum Besten geben, dieses Mal mit einer gehörigen Prise Georg Kreisler dabei, und um 13 Uhr schließt sich der Chor der LebensKünstler mit Cover aus Pop und Rock an. Wir freuen uns auf viele geneigte Ohren und Herzen! Special Guest with Special Song: Dietrun mit ihrem eigens komponierten Pflasterstuben-Song!!

    • CrossOver beim Finale Grande des JugendKunstParkour

      14.7. um 18 Uhr im Innenhof des Kulturpark (Haslacherstraße 43) bei Freizeichen/ArTik/KUBUS

      Mehr Info auf der Facebook-Event-Page

    • Freiburg stimmt ein - mit dem Chor der LebensKünstler und dem BettlerChor Freiburg

      Sonntag, 10. Juli 2018

      Wir laden alle Musikbegeisterten ein, beim Festival Freiburg stimmt ein am Sonntag, 10. Juni sowohl unseren LebenKünstler-Chor (14 Uhr, Begegnungszentrum Kreuzsteinäcker, Heinrich-Heine-Str. 11) als auch den BettlerChor (17.15 Uhr, Generationenspielplatz beim Laubenhof, Weismannstr. 3) zu besuchen und zu lauschen - natürlich auch den vielen anderen Bands und Musiker/innen, die an diesem Tag auf Plätzen in der ganzen Stadt auftreten. Wir freuen uns auf dich!




Räume mieten bei Schwere(s)Los!

Unser Standort in Freiburg: Kleinenschhozweg 5, 79106 Freiburg/Stühlinger

Unsere Räume können stundenweise gemietet werden. Zur Verfügung stehen ein Proben- und Theaterraum (60 m²), auch nutzbar als Bewegungsraum, mit großem Spiegel, Eichenparkett, nach Absprache Nutzung der Tonanlage, des Klaviers oder des Beamers. Außerdem ein Atelier (50 m²) mit Eichenparkett und vollständig mit Malwänden versehen. Für regelmäßige Untermieter gibt es kleinere Lagerflächen für Materialien.

In den Räumlichkeiten befinden sich zwei Toiletten, außerdem eine Teeküche zur Nutzung auf Spendenbasis. Alle Räume sind ebenerdig und barrierefrei zugänglich.

Kontaktieren Sie uns




2. Quartal 2017

Verleihung des Berndt-Koberstein-Preises

Ein Artikel aus der Badischen Zeitung zur Preisverleihungfindet sich hier.

Wir dürfen uns glücklich schätzen, in diesem Jahr gemeinsam mit der Initiative Wahlkreis 100% als Preisträger für den Berndt-Koberstein-Preis ausgewählt zu sein. Hierfür ein sehr herzliches Dankeschön an die Mitglieder der Jury um den Preisstifter und Freund des verstorbenen Berndt Koberstein Hendrijk Guzzoni.

Die Preisverleihung war eine wunderschöne Veranstaltung und wir wurden durch die Laudatio der ehemaligen Leiterin des Amtes für Soziales und Senioren und frischgebackenen Schirmherrin von Schwere(s)Los!, Ursula Konfitin, sehr geehrt und beglückt. Hier gibt es sie im Wortlaut zu lesen.

Vielen herzlichen Dank auch an die Gruppe Gobi 3 Schöne für die wunderbare mongolische Musik, die uns alle sehr berührt hat.


1. Quartal 2017

Förderung durch die Stadt: Schwere(s)Los! setzt Segel!

Seit über einem Jahr sind wir vom Vorstand von Schwere(s)Los! um eine institutionelle Förderung im kommenden Doppelhaushalt der Stadt Freiburg bemüht. Wir haben den Antrag gestellt, viele Gespräche geführt und Aktionen in Gang gesetzt. Ob wir mit unserem Anliegen Erfolg haben werden, steht nach wie vor in den Sternen.

In den letzten Wochen haben wir uns auch beim Online-Beteiligungshaushalt der Stadt beteiligt, und wir sind sehr berührt von den vielen ermutigenden und begeisterten Kommentaren, die wir deshalb hier an dieser Stelle veröffentlichen möchten. Wir danken allen, die mit ihrem Kommentar dazu beigetragen haben, uns den Rücken zu stärken und unsere Verhandlungspartner von der Qualität und Notwendigkeit unserer Arbeit zu überzeugen, von ganzem Herzen! Drückt uns die Daumen!


Kalender der LebensKünstler und der Freunde von der Straße e.V. für 2017

Jetzt vorbestellen!

Der neue Kalender der LebensKünstler und der Freunde von der Straße e.V. für das Jahr 2017 ist bereit zum Druck. Viele unserer Freunde und Förderer haben unseren Kalender in den vergangenen Jahren gern genutzt. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch das neue Exemplar viel Anklang findet.

Dieses Jahr finden sich im Kalender Bilder von Menschen, die entweder im Haus St. Gabriel wohnen oder gewohnt haben oder solchen, die in der Werkgemeinschaft der Caritas Merzhausen tätig sind. Es sind darunter Menschen deutscher, russischer, spanischer und afrikanischer Herkunft, die durch Erkrankungen oder Schicksalsschläge auf die Hilfe der beiden Einrichtungen angewiesen sind und im Malen die Möglichkeit haben, Fähigkeiten neu oder wieder zu entdecken.

Zu einem Preis von 6,00 € (knapp über dem Selbstkostenpreis) kann er bei uns bestellt werden. Bis zum Sonntag, den 04. Dezember, nehmen wir Bestellungen über unser Kontaktformular an. Bei Versand kommen noch einmal 4,00 € hinzu.

Bitte Name und Adresse angeben. Der Kalender wird verschickt, sobald er Ende der zweiten Dezemberwoche ausgedruckt ist und eine Zahlung auf unserem Konto eingegangen ist.

Wir bitten herzlich, zahlreich von diesem Angebot Gebrauch zu machen und so ein wichtiges Stück Öffentlichkeitsarbeit für unseren Verein und den Freunde von der Straße e.V. zu leisten - vielen Dank!


LebensKünstler im Fernsehen!

Etwas überraschend für uns selbst haben wir mit unserer Teilnahme am Welttag der Seelischen Gesundheit den Sprung ins Fernsehen geschafft: In einem Bericht zum Welttag in der Landesschau des SWR am 10. Oktober um 19.30 Uhr wurde die Puppentheaterarbeit der LebensKünstler gezeigt und unsere Puppenspielerinnen von Fabian Siegel und seinem netten Kamerateam in bestes Licht gerückt. Vielen Dank dafür!

Falls der Video oben nicht abspielbar ist, kann man ihn hier herunterladen.




Startseite von SchweresLos! e.V.

Verein mit kultureller und mildtätiger Ausrichtung

SchweresLos! ist ein gemeinnütziger Verein, der künstlerische Angebote für wohnungslose, psychisch kranke oder anderweitig an den gesellschaftlichen Rand gedrängt lebende Menschen organisiert. Genauso aber dürfen sich auch alle anderen Menschen vom Angebot angesprochen fühlen und sind herzlich eingeladen, die Projekte mitzugestalten. Vorraussetzung ist allein der Respekt vor dem Nächsten, gleich welchen sozialen oder wirtschaftlichen Status er inne hat.

Das Mitmachen an Projekten ist an keinen Beitrag gebunden. Der Verein finanziert sich allein durch Fördermittel und Spendengelder.

Auf dieser Internetseite erfahren Sie etwas über vergangene und laufende Projekte, Sie können etwas über die Geschichte von SchweresLos! lesen (die eigentlich die Geschichte von KunstHartz ist), einige Akteure werden sich vorstellen und es gibt verschiedene organisatorische Dinge, über die Sie sich informieren können.

- - - KunstHartz-Trailer - - -


SchweresLos! e.V. Freiburg im Breisgau